BezirksPlatz
* Home
* Katalog
* Plätze
* News & Notiz
* Kalender
User
* Adressen
* Flohmarkt
* Info
* Anmeldung

* Mitglieder-Login:
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 * Newsletter 
E-Mail-Info
über aktuelle
Ereignisse,
Neues und
Wichtiges

KLICK HIER


* Veranstaltungen/Events


weiter...

BezirksPlatz



MySite MySite Kontakt-FormularKontakt Autor Artikel Info Info UTA Waab
DE-000 Privat
Privat
E-Mail: Kontakt
http://
[Plan]



Loewe für IT-Sicherheit

Das Fraunhofer-Institut SIT gründet zusammen mit der TU Darmstadt das IT-Sicherheitsforschungszentrum CASED (Center for Advanced Security Research Darmstadt). Der gemeinsame Förderantrag wurde jetzt im Rahmen des hessischen Forschungsförderprogramms LOEWE (Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz) bewilligt.

"Die Entwicklung von innovativen Sicherheitslösungen für das Internet der Zukunft wird hier ebenso Thema sein wie die Manipulationssicherheit von sicherheitskritischen Software und Hardware-Komponenten. Derartige Komponenten kommen heutzutage nahezu überall zum Einsatz, in Autos oder Flugzeugen ebenso wie in Produktionsanlagen oder medizinischen Geräten. Auch die Wahrung der Privatsphäre wird ein zentrales Thema von CASED sein. Ein wichtiges Anwendungsfeld unserer Forschung wird hierbei der Gesundheitsbereich sein,", sagt Institutsleiterin und Koordinatorin des CASED-Antrags Prof. Claudia Eckert. "Wir sind sehr froh, dass unser Antrag überzeugen konnte. Die hessische Landesregierung hat das große Potential der Darmstädter Sicherheitsexzellenz erkannt und mit der Bewilligung unseres Antrags den Weg zur Errichtung eines internationalen Zentrum für IT-Sicherheit am Standort Darmstadt geebnet. Diese positive Entscheidung der Landesregierung ist für uns eine große Chance und Verpflichtung, die IT-Sicherheitsforschung zum Wohle von Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben."

Ohne Informationstechnologie funktioniert heute kaum noch etwas, Handys, Autos aber auch große Produktionsanlagen oder das Gesundheitssystem werden immer abhängiger von IT-basierten Systemen und Netzen. Umso wichtiger wird der Schutz vor IT-Manipulationen und -Ausfällen. Für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen wird IT-Sicherheit deshalb immer wichtiger, dementsprechend groß ist das Interesse aus der Wirtschaft an neuen Lösungen und Dienstleistungen in diesem Bereich. Mit dem neuen CASED-Zentrum wollen TU Darmstadt und Fraunhofer SIT ihre Forschungskompetenzen in Sachen IT-Sicherheit bündeln und ausbauen. Gleichzeitig sollen die Forschungssergebnisse auch schnell der Wirtschaft zur Verfügung gestellt werden - sei es durch Unternehmensausgründungen oder durch Kooperationen. Geplant ist unter anderem ein Anwendungslabor, in dem Unternehmen Funktionalität und IT-Sicherheit von komplexen Softwaresystemen und Geräten testen und verbessern können auch sollen dort innovative Neuentwicklungen gezeigt werden. "Ein IT-Sicherheitsforschungszentrum mit praktischen Test- und Demonstrationsmöglichkeiten gibt es in dieser Form noch nirgendwo", sagt Eckert.

Eine Reihe namhafter Firmen wie die Lufthansa Systems, die Software AG oder SAP haben bereits ihr Interesse am CASED-Zentrum bekundet, aber auch Organisationen wie die Horst-Görtz-Stiftung und das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben ihre Unterstützung zugesagt." Das Zentrum soll noch 2008 seinen Betrieb aufnehmen und im Laufe der nächsten Jahre rund 60 wissenschaftliche Mitarbeiter beschäftigen. Für die neuen Mitarbeiter werden in Darmstadt zunächst Räume angemietet. "Mittelfristig planen wir jedoch einen Neubau auf dem Grundstück des Fraunhofer-Instituts SIT in der Darmstädter Rheinstraße", sagt Fraunhofer-Institutsleiterin Prof. Claudia Eckert.

Links:
http://www.sit.fraunhofer.de



[utawa, 25.06.2008]


 


© BezirksPlatz 2008