BezirksPlatz
* Home
* Katalog
* Plätze
* News & Notiz
* Kalender
User
* Adressen
* Flohmarkt
* Info
* Anmeldung

* Mitglieder-Login:
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 * Newsletter 
E-Mail-Info
über aktuelle
Ereignisse,
Neues und
Wichtiges

KLICK HIER


* Veranstaltungen/Events


weiter...

BezirksPlatz



MySite MySite Kontakt-FormularKontakt Autor Artikel Info Info Franz Engel
AT-8020 Graz
Privat
E-Mail: Kontakt
http://
[Plan]



Japaner zeigen ersten Android-Roboter


Android-Roboter: Maskottchen für und mit Google-Betriebssystem
Die japanischen Unternehmen RT Corpund Brilliant Servicehaben den nach ihren Angaben ersten Roboter der Welt vorgestellt, der auf Basis von Googles Handy-Betriebssystem Android läuft.

Dazu passend trägt der "RIC android" eine Außenhülle, die ihn optisch zum grünen Maskottchen des Betriebssystems macht. Der zweibeinige Roboter ist damit speziell als Marketinggag gedacht, wenngleich die RT Corp in Zukunft auch Android-Roboter für Bildungszwecke entwickeln will.

Großes Maskottchen

Der RIC android ist rund 120 Zentimeter hoch und 14 Kilogramm schwer. Er kann auf seinen Beinen umherwandeln, mit den Armen winken und den Kopf bewegen. Dabei wird der grüne Roboter via WLAN ferngesteuert. Dank integrierter Lautsprecher bietet der Droide auch die Möglichkeit, Musik oder andere synthetisierte Klänge auszugeben. Insgesamt soll der RIC android so als wandelndes Android-Maskottchen beispielsweise bei Promotion-Veranstaltungen zum Einsatz kommen und gleich die Möglichkeiten des Betriebssystems unterstreichen.

Roboter trifft Cloud

"Wir wollten ein Service schaffen, das Roboter und Cloud verbindet, indem es die hohe Affinität von Android zur Cloud nutzt", so Yoshihiko Sugimoto, Präsident von Brilliant Service, gegenüber dem Tecchnikportal Tech-on. Beispielsweise sei ein Angebot geplant, bei dem Bewegungsdaten bestimmter Entertainer oder zu bestimmten Songs kostenpflichtig angeboten werden. Denkbar ist Sugimoto zufolge auch, Vidoe- und Audiodaten, die der Roboter aufnimmt, für neuartige Cloud-Dienste zu nutzen.

Für die RT Corp hat die Entwicklung auch Potenzial im Bereich Bildung. Beispielsweise soll das Betriebssystem die Basis für die Entwicklung von Lerntools werden. Der Android-Roboter könnte zudem beispielsweise in Schulen Daten sammeln, die dann für Lehrer via Cloud abrufbar sind. Der grüne Droiden-Look wäre dabei nicht zwingend nötig. Der RIC android basiert nämlich auf einem Roboter, der auch andere Außenhüllen wie etwa Stofftiere tragen kann.

Links:

http://rt-net.jp
http://www.brilliantservice.co.jp





[engel, 01.10.2010]


 


© BezirksPlatz 2008