BezirksPlatz
* Home
* Katalog
* Plätze
* News & Notiz
* Kalender
User
* Adressen
* Flohmarkt
* Info
* Anmeldung

* Mitglieder-Login:
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 * Newsletter 
E-Mail-Info
über aktuelle
Ereignisse,
Neues und
Wichtiges

KLICK HIER


* Veranstaltungen/Events


weiter...

BezirksPlatz



MySite MySite Kontakt-FormularKontakt Autor Artikel Info Info Franz Engel
AT-8020 Graz
Privat
E-Mail: Kontakt
http://
[Plan]



Katastrophenkulisse in der Stadthalle Graz


Im Einsatz: Rettungsroboter beim RoboCup 2009 TU Graz / Lunghammer
Roboter als Lebensretter - der Schwerpunkt im Rahmen- programm des RoboCup 2009


Im Einsatz: Rettungsroboter beim RoboCup 2009 TU Graz / Lunghammer
Wo es für den Menschen zu gefährlich wird, kann die moderne Robotik helfen: Rettungsroboter sind mittlerweile in ihrer Entwicklung so weit, dass sie schon ihre ersten Einsätze in Katastrophenfällen hatten. Beim RoboCup 2009, der WM der Robotik in Graz, kommt den rettenden Robotern deshalb besondere Aufmerksamkeit zuteil: Der Themenschwerpunkt Rescue Robotics liefert spannende Rettungs- demonstrationen, bei denen zwei aufwändig nachgestellte Katastrophens- zenarien die Kulisse für die Leistungsschau der Roboter liefern. Ein LKW-Unfall mit Gefahrengut und ein Feuerausbruch in einem mehrstöckigen Gebäude sind die Heraus- forderungen für Flug- und Bergungsroboter, die ferngesteuert auf Mission geschickt werden. Rauchende Flammen machen die Kulisse so real wie möglich, der Nervenkitzel ist damit vorprogrammiert.

Lodernde Flammen im achten Stock eines Wolkenkratzers, für Feuerwehrkräfte wäre die Erkundungstour und die Suche nach Verletzten längst lebensgefährlich: Ein Flugroboter kann hier helfen, indem er ferngesteuert die Lage erkundet und per Videosignal Informationen an die Rettungskräfte am Boden sendet. Der RoboCup hat als Weltmeisterschaft der Robotik die Einsatzmöglichkeiten von Rettungsrobotern längst erkannt und deren Entwicklung mit dem eigenen Bewerb "RoboCup Rescue" vorangetrieben. Der RoboCup 2009, veranstaltet von der TU Graz, widmet den lebensrettenden Robotern einen Themenschwerpunkt mit einer Leistungsschau von Rettungsrobotern, einem Praxiskurs für Ersthelfer und einem Workshop zum Erfahrungsaustausch zwischen Rettungskräften und Robotikforschern.

Gefährliche Substanzen und ein brennendes Haus

Wenn sich Feuer und Rauch am Donnerstag, den 2. Juli 2009, hinter der Grazer Stadthalle breit machen, gibt es keinen Grund zur Panik - ganz im Gegenteil: Rettungsroboter sind im Einsatz. Um das Können von Flug- und Bergungsrobotern zu demonstrieren, werden zwei Katastrophenszenarien so real wie möglich nachgestellt. Ein verunglückter LKW, mit Gefahrengut beladen, stellt den Bergungsroboter vor eine Herausforderung: Der metallene Helfer muss, ferngesteuert von Einsatzkräften, die heiklen Substanzen bergen und aus der Gefahrenzone schaffen. Feuer in einem mehrstöckigen Gebäude bringt den Flugroboter zum Einsatz, der an einer stilisierten Hausmauer empor steigt und durch das "Fenster" per Videosignal Informationen über das Innere der vernebelten "Wohnung" liefert.

Einsatzkräfte lernen ihre künftigen Helfer kennen

Speziell für Ersthelfer wie etwa Feuerwehrkräfte gibt es eine Einführung in die Anwendungs-möglichkeiten heutiger Rettungsrobotik, verbunden mit einem Praxiskurs: In den Schulungen am 3. und 4. Juli 2009, jeweils von 8:00 bis 10:00 Uhr, können Such- und Rettungskräfte ausaller Welt den Umgang mit dem Flugroboter üben, mit dem Rescue-Roboter in einer eigens geschaffenen Rescue-Area auf Erkundungstour gehen oder sich in verschiedenen Manipulationstasks üben und per ferngesteuertem Roboter Gefahrengut bergen oder Verletzte aufspüren.

Im Anschluss an den RoboCup findet am Montag, den 6. Juli 2009, an der TU Graz ein Workshop zum Thema Rescue Robotics statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Erfahrungsaustausch zwischen Ersthelfern und Robotikforschern.

Öffentliche Rettungsrobotik-Demonstration
Wann: Donnerstag, 2. Juli 2009, 14 Uhr
Wo: RoboCup 2009, Freigelände hinter der Stadthalle Graz

Praxiskurs für Ersthelfer
Wann: Freitag, 3. Juli, und Samstag, 4. Juli 2009, jeweils von 8:00 bis 10:00 Uhr
Wo: RoboCup 2009, Messe Graz, Halle A

Workshop zur Rettungsrobotik
Wann: Montag, 6. Juli 2009, 8:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Inffeldgasse 16b/Tiefpaterre



[engel, 02.07.2009]


 


© BezirksPlatz 2008